Wir sind die Fans
Ganz schön frech: Vor den Augen des Schiris riss Giorgio Chiellini Englands Bukayo Saka zu Boden (Bild: picture alliance / empics | Nick Potts)
BUNTES ZUR EURO 2021

EM-Finale 2021: Giorgio Chiellini foult sich zum Helden des Spiels

11.07.21 22:07

Kann Giorgio Chiellini den ulkigen Münzwurf aus dem Halbfinale noch toppen? Ja – indem er Englands Bukayo Saka im Finale am Kragen packt und zu Boden wirft.


Italien hat die EM 2021 gewonnen – und Giorgio Chiellini die Herzen der Zuschauer. Im Finale besiegelte er seinen Status als Twitter-Liebling. Mit einem Foul! 

  • Italien ist Europameister - und Twitter erkor Giorgio Chiellini zum inoffiziellen Spieler des Turniers

  • Ausgerechnet mit einem Foul wurde er im EM-Finale zum viralen Helden

  • Chiellini packte Saka am Kragen und riss ihn vor den Augen des Schiris zu Boden

Mit einem Foul auf Twitter zu trenden ist nicht ungewöhnlich - noch dazu einem so eindeutigen, und das im EM-Finale. Ebenso ist es geschehen, als Giorgio Chiellini (36) von Italien Bukayo Saka (19) von England am Kragen packte und zu Boden riss. So etwas wird auf Social Media zu gerne zerfleischt. 

Doch Moment mal ... vom “Spieler des Spiels” ist hier die Rede, von der “besten Szene” des Matches, und “alles richtig gemacht”. Ganz recht: Chiellini wird auf Twitter gefeiert – nicht nur für seine Leistung in dieser EM, die ihn und seine Mannen zum Europameister machte, sondern auch für das Foul an dem jungen Engländer. 

Wer das EM-Finale ein wenig auf Social Media verfolgt hat, wird sich darüber wenig wundern, denn kaum jemand schien England den Sieg auch nur annähernd zu gönnen. Schon vor dem Spiel trendete der Hashtag #ItsComingRome auf Twitter, und das unrühmliche Verhalten einiger englischer Fans, die vor und im Wembley-Stadion randalierten, tat sein Übriges, um die Sympathien auf die Seite der Italiener zu ziehen.  

Da wird so ein Foul schon mal nicht nur verziehen, sondern gar gefeiert – und Chiellini, der sich mit seinem mopsfidelen Münzwurf-Jubel im Halbfinale schon in die Herzen der Zuschauer gelacht hatte, wurde zum inoffiziellen Spieler des Turniers gekürt. 

Die Twitter-User sind sich einig: Bei Chiellini hätte selbst der Flitzer, der es in der zweiten Halbzeit aufs Feld geschafft hatte, keine Chance gehabt:  

Doch Twitter wäre nicht Twitter, wenn nicht sofort ein Meme aus der Szene geworden wäre - und dieses wurde sogleich eingedeutscht:  

Und natürlich klärt Chiellini damit auch ein für alle Mal die große Streitfrage, ob Ananas auf Pizza gehört: natürlich nicht! 

Nicht zuletzt ist es diese reißerische Leidenschaft, die Italien den EM-Sieg eingebracht haben dürfte:  

Italien darf also dankbar sein, einen Spieler wie Chiellini in seinen Rängen zu haben – und wir Zuschauer aus Sicht der guten Unterhaltung auch.  

BUNTES ZUR EURO 2021

Alles aus der Kategorie BUNTES ZUR EURO 2021
Weiterlesen