Wir sind die Fans
Danny Röhl arbeitete bereits beim FC Bayern mit Hansi Flick zusammen. (Bild: picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON)
DFB TEAM AKTUELL

Mit Röhl und Sorg, ohne Köpke: Das ist Hansi Flicks Trainerteam

07.07.21 12:07

Der DFB hat über das Trainerteam des kommenden Bundestrainers Hansi Flick informiert. Der bringt einen Assistenten vom FC Bayern mit.

Nur ein neuer Torwarttrainer fehlt noch: Das Assistententeam um Hansi Flick ist laut dem Fußballbund beinahe komplett.

  • Mit Danny Röhl kommt ein Weggefährte aus Bayern-Zeiten ins Hansi Flicks Trainerteam

  • Marcus Sorg fungiert auch unter dem neuen Bundestrainer weiter als Assistenzcoach

  • Ersatz sucht der DFB derweil für Torwarttrainer Andreas Köpke

Flick holt Danny Röhl als Assistent zum DFB

Der Trainerstab um den neuen Bundestrainer Hansi Flick, der sein Amt am 1. August antreten wird, ist beinahe komplett, wie der DFB am Mittwoch in einer Verbandsmitteilung bestätigte. Demnach stößt Danny Röhl als Assistent zum Trainerteam hinzu. Der 32-Jährige war nach Stationen bei RB Leipzig und Southampton seit Sommer 2019 beim FC Bayern unter Niko Kovac und später Flick aktiv. Joachim Löws Assistenztrainer Marcus Sorg, der seit 2016 beim DFB als Co-Trainer fungiert, wird auch unter dem neuen Nationaltrainer ein Teil des Teams bleiben.

"Ich schätze Danny als absoluten Fachmann, der meine Vorstellung und Ideen vom Fußball teilt. Genauso wie Marcus Sorg, den ich aus gemeinsamen Jahren beim DFB gut kenne", wird Flick in dem Kommuniqué zitiert: "Ich bin sehr froh, mit Danny Röhl und Marcus Sorg für die anstehenden großen Aufgaben mit der Nationalmannschaft zwei ausgewiesene Experten an meiner Seite zu haben."

Auch DFB-Direktor Oliver Bierhoff lobt den neuen Mann Röhl als einen "hochqualifizierten Fachmann, der seinen großen Fußball-Sachverstand und seine Innovationsfreude schon bei seinen vorherigen Stationen in kürzester Zeit unter Beweis gestellt hat".

Andreas Köpke verlässt den DFB als Torwarttrainer

Die Verträge von Flick und seinen beiden Assistenten laufen vorerst bis zum Sommer 2024. Dann findet in Deutschland die nächste Endrunde der EM statt. Das erste große Turnier unter der neuen Führung des DFB-Teams findet mit dem Katar-WM im Winter 2022 statt.

Offen ist damit lediglich noch der Posten des Torwarttrainers. Die gestrigen Medienbeichte über einen Rücktritt Andi Köpkes bestätigte der DFB am Mittwoch, der Torwarttrainer wird sein Amt nach 17 Jahren bei der Nationalmannschaft abgeben. Einen Nachfolger gibt es aktuell nicht, darüber soll "zu einem späteren Zeitpunkt entschieden" werden.